Sprachvergleich in der mehrsprachig orientierten DaF-Didaktik

hrsg. v. Marianne Hepp e Katharina Salzmann

Ernst Bernhard

 

Isbn 978-88-95868-48-6

Roma, 2020   pp. 280   €25,00

Indice

Der vorliegende Band widmet sich der Frage, wie im Rahmen einer modernen, mehrsprachig orientierten DaF-Didaktik durch die gezielte Aufmerksamkeit auf interlinguale Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Lernprozess effizienter gestaltet und sowohl die Deutscherkenntnisse als auch die mehrsprachige Kompetenz verbessert werden können. Dabei geht es nicht nur um Beziehungen zwischen einer Ausgangs- und einer Zielsprache (L1 – L2), sondern vielmehr um komplexe Vernetzungen zwischen verschiedenen Fremdsprachen und der Erstsprache. Der Band beleuchtet das Thema des Sprachvergleichs aus unterschiedlichen Perspektiven: Einige Beiträge nehmen eine grammatische Perspektive ein, andere beziehen sich auf den Wortschatzerwerb gestützt durch Wörterbücher oder Korpora. Auch verschiedene Fertigkeiten finden Berücksichtigung, u.a. das Hör-Sehen bei multilingualen Autorenfilmen, das Leseverstehen sowie das Schreiben schulischer und universitärer Textsorten. Eine bedeutende Rolle spielt zudem die sprachenpolitische Perspektive, die durch Beiträge aus China und Finnland sowie durch einen historischen Blick auf di Entwicklung der Fremdsprachendidaktik vertreten ist.